Für weitere Informationen bitte das betreffende Bild anklicken!

2021: Ernst Epple sen.
2020: Helvola
2019: Wanvisa
2018: Marliacea Chromatella
2017: Gonnère
2016: James Brydon
2015: Black Princess
2014: Odorata Luciana
2013: Georgia Peach
2012: Gladstoniana
2011: Rosennymphe
2010: Little Sue
2009: Perry's Baby Red
2008: Madame Wilfron Gonnère
2007: Sunny Pink
2006: Walter Pagels
2005: Joey Tomocik
2004: Fritz Junge
2003: Froebeli
2002: Anna Epple
2001: Berthold
2000: Escarboucle
2021: Ernst Epple sen.

2021: "Ernst Epple sen."

Züchter: Ernst Epple, 1970
Abstammung: unbekannt
Blüte: weiß, bis 14 cm ∅
Blätter: rund-oval, auch auf der Unterseite grün, bis 25 cm Durchmesser
Kommentar: Pflanztiefe ca. 60 cm,  ausgesprochen lange Blütezeit
bis in die Nacht, robust, nicht sehr hohe Blütenzahl
Quelle: Foto & Text: D. Bechtold

2020: Helvola

2020: "Helvola"

Züchter: Latour-Marliac 1879
Abstammung: Nymphaea tetragona x Nymphaea mexicana
Blüte: zartes, helles Gelb mit goldgelben Staubblättern, 16-19 lanzenförmige Blütenblätter, Form ist sternförmig, Blüte liegt auf der Wasseroberfläche, 3-4 cm Ø

Blätter: oval, dunkelgrün, braunrot marmoriert, längliche Flecken, Einschnitt ist gespreizt, ca. 7 x 5 cm Ø

Kommentar: Wassertiefe 20-40 cm, nicht ganz winterhart, eine der kleinsten Seerosen überhaupt und gut geeignet für kleine Becken und Behälter

Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2019: Wanvisa

2019: "Wanvisa"

Züchter (Entdecker):  Prof.Dr.Nopchai Chansilpa 2009
Abstammung: Naturmutation der Seerose „Joey Tomocik“                                 Blüte: jede Blüte jeder einzelnen Seerose ist ein Unikat und wechselt von ganz Rosa mit gelben Punkten zu ganz Gelb mit roten Punkten                                Blätter: so variabel die Blüten in der Farbe sind, so wechselhaft verhält es sich mit den Blättern, gefleckt bis ungefleckt                                                       Kommentar: gesund und wüchsig, verzweigt sich gut, winterhart und blühfreudig. Sie verlangt eine gute Nährstoffversorgung. Wassertiefe: 30-90 cm
Quelle: Foto & Text: M. Müller

2018: Marliacea Chromatella

2018: "Marliacea Chromatella"

Züchter: Latour-Marliac 1887
Abstammung: Nymphaea alba x Nymphaea mexicana
Blüte: helles Gelb, Blüten werden täglich etwas heller
und stehen frei über dem Wasser, 22 bis 25 schmale, lanzenförmige Blütenblätter, ca. 10 bis 12 cm Ø
Blätter: fast rund mit Lappenspitzen, dunkelgrün, stark braunrote Flecken, Einschnitt gespreizt, ca. 20 cm Ø
Kommentar: gesund und sehr wüchsig, aber nicht besonders blühfreudig, in voller Sonne mit einem nährstoffreichen Boden kann Nymphaea ‚Marliacea Chromatella‘ leicht zur Plage werden, Wassertiefe 60-100 cm
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2017: Gonnère

2017: "Gonnère"

Synonym: „Snowball“, „Crystal White“
Züchter: Gärtnerei Latour-Marliac 1914
Abstammung: Sämling von ‚Tuberosa Richardsoni‘
Blüte: weiß, Staubblätter hellgelb, kugelförmig, 12-15 cm Ø, Blüten liegen auf der Wasseroberfläche, ca. 60 bis 65 breite, lanzenförmige Blütenblätter
Blätter: fast rund, dunkelgrün, 20-25 cm Ø, Blatteinschnitt gespreizt, die Blattenden sind abgerundet
Kommentar: auffallende Blüte, gut blühend, wüchsig und gesund, gut geeignet für den Gartenteich mit 40-80 cm Wassertiefe
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2016: James Brydon

2016: "James Brydon"

Züchter: Henry Dreer 1899
Abstammung: ein Elternteil soll Nymphaea alba rubra sein
Blüte: leuchtendes Kirschrot, kugelförmige Schale, Blüten liegen auf dem Wasser, 12-14 cm Ø, 28 Blütenblätter, breit, löffelförmig
Blätter: rund, dunkelgrün teilweise marmoriert, 15-20 cm Ø, Einschnitt leicht geöffnet
Kommentar: reich blühend, anpassungsfähig, wüchsig und gesund, sehr gut geeignet für jede Art von Teichen, Wassertiefe 50-80 cm
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2015: Black Princess

2015: "Black Princess"

Züchter: Perry D. Slocum 1998
Abstammung: Nymphaea ‚Perry’s Fire Opal‘ x Nymphaea ‚Pamela‘
Blüte: sehr dunkles Rot, schalenförmig, 14 cm Ø, mit ca. 35 schmalen, lanzenförmigen Blütenblättern
Blätter: fast rund, dunkelgrün, 20 cm Ø, leicht geöffneter Einschnitt
Kommentar: Wassertiefe 40-60 cm, eine der momentan dunkelsten Sorten, aber ein Problem haben diese dunklen Sorten – sie bekommen sehr leicht Sonnenbrand an den Blütenblättern
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2014: Odorata Luciana

2014: "Odorata Luciana"

Züchter: Henry Dreer 1899
Abstammung: unbekannt
Blüte: blassrosa, zur Mitte intensiver, ca. 30 breite löffelförmige Blütenblätter, die Form ist tassenförmig, 13-15 cm Ø, schwimmend bis kurz über dem Wasser stehen
Blätter: fast rund, dunkelgrün, Blattrand teilweise nach oben gebogen, Einschnitt leicht geöffnet, 25 cm Ø
Kommentar: Wassertiefe 40-80 cm, reich blühend
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2013: Georgia Peach

2013: "Georgia Peach"

Synonym: „Pink Beauty“
Züchter: 
Kirk Strawn 1998
Abstammung: Nymphaea ‚Louise Vilemarette‘ x Nymphaea mexicana
Blüte: sehr helles Rosa, teilweise mit gelblich-weißen Abstufungen, ältere Blüten werden cremefarbig, Form sternförmig, Blütenblätter lanzenförmig, Blüten stehen ca. 10 cm über der Wasseroberfläche, 10-15 cm Ø
Blätter: fast rund, dunkelgrün, Blattrand noch oben gebogen, Einschnitt weit gespreizt, 12-18 cm Ø
Kommentar: 50-90 cm Wassertiefe, gut blühend, wüchsig und gesund, gut geeignet für den Gartenteich
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2012: Gladstoniana

2012: "Gladstoniana"

Synonym: „Pöstlingberg“
Abstammung: unbekannt
Blüte: 23-24 weiße, stark löffelförmig vertiefte und spitz zulaufende Blütenblätter, 16-18 cm Ø, stark duftend
Blätter: dunkles Grün, fast rund und riesig bis 50 cm Ø mit geschlossenem Einschnitt
Kommentar: Nymphaea ‚Gladstoniana‘ gehört zu den größten, winterharten Seerosen; eine Seerosensorte für große Teiche und See, Wassertiefe bis 100-150 cm
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2011: Rosennymphe

2011: "Rosennymphe"

Züchter: Heinrich Junge 1911
Abstammung: unbekannt (Nymphaea odorata-Hybride)
Blüte: mehrfarbig, am ersten Blühtag kräftiges Rosa, am zweiten helles Rosa, am dritten Tag ist die Blüte weiß, die Staubblätter sind orangegelb, sternförmig, 12 cm Ø, Blüten stehen ca. 3-5 cm über dem Wasser, 26-28 lanzenförmige, spitze Blütenblätter
Blätter: oval, dunkelgrün, Einschnitt gespreizt, ca. 25 x 20 cm
Kommentar: sehr reich blühend, wüchsig und gesund, sehr gut geeignet für den Teich, braucht aber Platz und ca. 70 cm Wassertiefe
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2010: Little Sue

2010: "Little Sue"

Züchter: Kirk Strawn 1993
Abstammung: unbekannt
Blüte: orangerot mit leichtem Kupferrosa am ersten Blühtag, die Blütenmitte wird mit jedem Blühtag roter, 18-20 spitze lanzenförmige Blütenblätter, 8 cm Ø
Blätter: rund, dunkelgrün mit vielen braunen Flecken, Einschnitt sehr weit geöffnet, ca. 10 cm Ø
Kommentar: ideale Einsteigersorte. Wassertiefe 20-40 cm, reich blühend, wüchsig und gesund, gut geeignet für Kübel oder Miniteiche
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2009: Perry's Baby Red

2009: "Perry's Baby Red"

Züchter: Perry D. Slocum 1989
Abstammung: Nymphaea ‚alba plenissima‘ x Nymphaea ‚atropurpurea‘
Blüte: kräftiges, glänzendes Dunkelrot, zur Mitte etwas satter werdend, schalenförmig, Blüten erheben sich 2-5 cm über das Wasser, 8 cm Ø, 26-32 löffelförmige Blütenblätter
Blätter: rund, dunkelgrün, Einschnitt gespreizt, 12-15 cm Ø
Kommentar: sehr gute Sorte, gut blühend, wüchsig und gesund, bestens geeignet für kleine Becken und Behälter, Wassertiefe 30-50 cm
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2008: Madame Wilforn Gonnère

2008: "Madame Wilfron Gonnère"

Eingeführt von: Gärtnerei Latour-Marliac 1924
Abstammung: unbekannt
Blüte: sehr helles Rosa, zur Mitte wird das Rosa intensiver, 12 cm Ø, äußere Blütenblätter nahezu weiß, 30-40 recht breite Blütenblätter, Form chrysanthemen förmig
Blätter: fast rund, grün, Blattrand leicht nach oben gebogen, Einschnitt geschlossen, teilweise überlappend, ca. 24 cm Ø
Kommentar: imposant gefüllte Blüte mit vielen Blütenblättern, gut geeignet für den Gartenteich, Wassertiefe 40-80 cm
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2007: Sunny Pink.

2007: "Sunny Pink"

Züchter: Kirk Strawn 1997
Abstammung: Sämling von Nymphaea ‚Texas Dawn‘
Blüte: helles Rosa mit gelben Anteilen, ändert sich von Rosa zu Hellgelb,
sternförmig, 12-14 cm ∅
Blätter: rund, Blatteinschnitt weit geöffnet, ausgeprägte Blattspitzen, mattgrün
Kommentar: 40-60 cm Wassertiefe, wirkt mehrfarbig, gesunde Sorte
Quelle: Foto & Text: D. Bechthold

2006: Walter Pagels

2006: "Walter Pagels"

Züchter: Kirk Strawn 1993
Abstammung: Nymphaea ‚Darwin‘ x Nymphaea ‚Perry’s Pink‘
Blüte: creme mit zartem Rosa, breite Schalenform, 6-8 cm Ø, ca. 30 breite, lanzenförmige Blütenblätter
Blätter: olivgrün, fast rund, Einschnitt teilweise gespreizt, Rand nach oben gebogen, 10-12 cm Ø
Kommentar: Wassertiefe 30-50 cm, reich blühend, wüchsig und gesund, gut geeignet für kleine Teiche
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2005: Joey Tomocik

2005: "Joey Tomocik"

Züchter: Kirk Strawn 1993
Abstammung: unbekannt (tropischer Anteil)
Blüte: zartes Gelb, Form schalenförmig, Blüten stehen ca. 5 cm über der Wasseroberfläche, 12-14 cm Ø, ca. 30 breite, lanzenförmig spitz zulaufende Blütenblätter
Blätter: rund, grasgrün, Einschnitt gespreizt, ca. 20 cm Ø
Kommentar: Wassertiefe 40-80 cm, gut blühend, wüchsig und gesund, Blüten leiden bei Regen, Winterruhezeit wird im Teich nicht erkannt, die Blätter erfrieren, die Sorte ist winterhart
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2004: Fritz Junge

2004: "Fritz Junge"

Züchter: Fritz Junge 1975
Abstammung: unbekannt
Blüte: zartes Pfirsichrosa, zur Mitte satter werdend, sternförmig, ca. 18 cm Ø, 30-32 schmale, lanzenförmige Blütenblätter
Blätter: rund, Rand nach oben gebogen, dunkles Olivgrün, gespreizter Einschnitt, ca. 22-25 cm Ø
Kommentar: Wassertiefe 60-100 cm, gut blühend, wüchsig und gesund, die Blüten bleiben lange geöffnet, sehr gut geeignet für den Gartenteich
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2003: Froebeli.

2003: "Froebeli"

Züchter: Otto Froebel 1898
Abstammung: Auslese aus Sämlingen von Nymphaea alba var. rubra
Blüte: leuchtendes Rot, zur Mitte etwas satter werdend, kelchförmig wie eine Tulpenblüte, Blüten stehen ca. 5 cm über der Wasseroberfläche, ca. 17-20 lanzenförmige Blütenblätter, 8-10 cm Ø
Blätter: oval, dunkelgrün, vereinzelt rotbraune längliche Flecken, Einschnitt gespreizt, ca. 12-15 cm Ø
Kommentar: Wassertiefe 30-60 cm, eine der besten kleinen roten Seerosen – reich blühend, wüchsig und gesund, gut geeignet für kleine Teiche, blüht auch bei niedrigen Temperaturen
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2002: Anna Epple

2002: "Anna Epple"

Züchter: Ernst Epple 1970
Abstammung: unbekannt
Blüte: ca. 24-28 hellrosa, lanzenförmige und recht breite Blütenblätter, Tassenform, 12-15 cm Ø, Blüte liegt auf dem Wasser, 4 Kelchblätter
Blätter: ca. 28 cm Ø, rund, dunkelgrün, Unterseite leicht braunrötlich zum Rand hin, Blatteinschnitt geöffnet, Blattstiel hellgrün
Kommentar: wüchsig und gesund, öfter im Handel, Wassertiefe 40-60 cm
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2001: Berthold

2001: "Berthold"

Entdecker: Franz Berthold 1985
Abstammung: wahrscheinlich eine Mutation – die Sorte wurde in einem Nymphaea ‚Froebeli‘ Bestand gefunden
Blüte: sehr helles Rosa in unterschiedlicher Intensität, tulpenförmig, 7 cm Ø, mit 16 breiten, lanzenförmigen Blütenblättern
Blätter: fast rund, dunkelgrün, 20 cm Ø, gespreizter Einschnitt
Kommentar: Wassertiefe 30-50 cm, kein Blühwunder, aber wüchsig und gesund, gut geeignet für kleine Teiche
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

2000: Escarboucle

2000: "Escarboucle"

Züchter: Latour-Marliac 1909
Abstammung: unbekannt
Blüte: leuchtendes Rubinrot, 26-28 spitze Blütenblätter, ca. 18 cm Ø
Blätter: olivgrün, rund, bis 30 cm Ø, Einschnitt geschlossen und teilweise überlappend
Kommentar: Wassertiefe 60-100 cm, eine sehr schöne Sorte, aber kein üppiger Blüher
Quelle: Foto & Text: www.seerosenforum.de

E n d e